Die Grundlagen des nachhaltigen Investierens

Die Grundlagen des nachhaltigen Investierens

Der Begriff Nachhaltigkeit (engl. sustainability) beschreibt das Prinzip, heutiges Handeln an der dauerhaften Bewahrung des Systems und seiner Existenzgrundlagen auszurichten.

Obwohl er noch nicht lange eine solch herausragende Bedeutung in der öffentlichen Debatte einnimmt wie heute, ist er keinesfalls als Modebegriff abzutun, denn der dahinter stehende Gedanke ist sehr alt.

In der Forstwirtschaft wird das Prinzip, dass nur so viele Bäume abgeholzt werden sollen wie auch nachwachsen, seit rund 300 Jahren als Ziel formuliert und wurde zuvor regional bereits seit dem späten Mittelalter praktiziert.

Und generell: Der Gedanke, das Bestehende zu erhalten, war in früheren Epochen deutlich präsenter als in den zurückliegenden rund 200 Jahren seit der Industrialisierung. Wo ökonomisches Handeln im Rahmen von Familienbetrieben stattfand, die über Generationen vererbt wurden, hatte dauerhafte Bestandssicherung Vorrang vor kurzfristiger Gewinnmaximierung.

Wenn wir uns heute an Nachhaltigkeit orientieren, ist das also keine Neuerung, sondern die Rückkehr zu selbstverständlichen Handlungsmaximen, die allerdings angesichts der exorbitanten Gewinnmöglichkeiten seit der Industrialisierung und dem Auseinanderfallen von Eigentum und Unternehmensleitung vielfach verdrängt wurden.

Kontaktieren Sie uns.

Bitte nehmen Sie doch mit uns Kontakt über dieses Formular auf!;
Selbstverständlich finden Sie auf allen unseren Unterseiten separate Kontaktformulare sodass Sie direkt mit der zu Bearbeitenden Stelle Verbunden werden.

Vielen dank für Ihren Besuch auf unserer Seite.

Name:*
E-mail:*
Telefon:
-
Mobile:
-
Unternehmen:
Betrifft:*
Wie können wir Ihnen Helfen?*
Beschreibung:
Wann ist die beste Zeit, um Sie zu kontaktieren:

Schreibe einen Kommentar